Kategorie: Rezension

„Wechselstrom“ oder die Verwirrungen der Filmstudentin Frédérique

„Eine Persönlichkeit ist der Ausgangs- und Fluchtpunkt alles dessen, was gesagt wird, und dessen, wie es gesagt wird.“  (Robert Musil) In der Liebe sich selbst erkennen - diese Standardformel ist mitnichten ein romantischer Mythos, sondern vielmehr ein altes Leitmotiv der Literatur. Zwischen Verklärung und Ernüchterung lauern Abgründe, die den Blick des oder der Liebenden zurückwerfen ...

der zaunfink

queere alltagsanthropologie

The Dead Ladies Show

Celebrating ladies who were in some way fabulous during their lifetimes

TRUST THE GIRLS

Der Blog für feministische Kultur! Garçonne Feuilleton ist provokativ, selbstbewusst, meinungsstark. Und ganz sicher nicht heteronormativ.