Kategorie: Kunst

Tunnelblick. Zur Rezeption von Lotte Laserstein

Am Anfang aller kunsthistorischen Forschung steht die sinnliche Erfahrung seines Gegenstandes. Trotz der Objektivierungsverfahren der Wissenschaft spielen die eigenen sozialen Prägungen der Kunsthistoriker*innen bei der Interpretation von Kunstwerken eine wichtige Rolle. So wurde die Kunst vieler Frauen lange nicht hinreichend ernst genommen, selten ausgestellt, weniger erforscht und billiger verkauft als die Werke ihrer männlichen Kollegen. ...

„Hochzeitsträume“? Gedanken zur Ehe

„Jedes Experiment ist wertvoll, und was man auch gegen die Ehe sagen kann, sie ist sicher ein Experiment. “ (Oscar Wilde) Rund ein Jahr nach der Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare wurde im Bundestag erneut über sie diskutiert: Mit einem Antrag zur Aufhebung des im letzten Jahr beschlossenen „Gesetzes zur Einführung des Rechts auf ...

Liebende Blicke? Zur Ausstellung „Lesbisches Sehen“

„Es ist eine Kunst, sie zu definieren.“ (Stanisław Jerzy Lec) Museen geizen in der Regel nicht mit Superlativen, wenn es um die Bewerbung neuer Ausstellungen geht. Auf der Website des Schwulen Museums (SMU) wird die Ausstellung "Lesbisches Sehen" als ein "Meilenstein" gerühmt und in einer Reihe mit legendären Ausstellungsprojekten wie "Eldorado", "Das verborgene Museum" oder ...

„Homo Sweet Homo“ oder Museen queeren!

Museen – das sind die Eckpfeiler unseres kulturellen Bewusstseins, Orte der Selbstvergewisserung, Horte nationaler Schätze, Lehranstalten der Ästhetik. „Die Wechselbeziehung des Museums mit der Gesellschaft und die Förderung ihres Erbes sind unmittelbarer Bestandteil des Bildungsauftrages eines Museums.“, so steht es in dem von ICOM, dem Internationalen Museumsrat, herausgegebenen Leitfaden für Museumssammlungen. Doch der geübte Museumsbesucher ...

der zaunfink

queere alltagsanthropologie

The Dead Ladies Show

Celebrating ladies who were in some way fabulous during their lifetimes

TRUST THE GIRLS

Der Blog für feministische Kultur! Garçonne Feuilleton ist provokativ, selbstbewusst, meinungsstark. Und ganz sicher nicht heteronormativ.