1919 – Das Jahr der Frauen?

Die Jahreschronik als Verkaufsschlager – mit  „1913: Der Sommer des Jahrhunderts“ von Florian Illies ist dieses Subgenre des historischen Sachbuchs populär geworden. Ob „Schöne Tage. 1914, Vom Neujahrstag bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges“ von Gerhard Jelinek oder Wolfgang Martynkewicz` „1920: Am Nullpunkt des Sinns“ -  sie alle nehmen die Ereignisse eines Jahres in den ...

Schöpferinnen! Eine Ausstellung in der Alten Nationalgalerie

Fast übersieht man sie, denn die beiden Bildnisse vor dem Eingang zur Sonderausstellung fügen sich allzu gut in das Dekorum der Alten Nationalgalerie ein. Und doch bilden Eduard Daeges „Die Erfindung der Malerei“ und Moritz von Schwinds „Sabina von Steinbach“ den Auftakt einer Ausstellung, die Kunst von Frauen zeigt. Die in einer halbnackten jungen Frau ...

Verlierer, Freaks, Perverse. Die Dokumentation „Queercore“

Am Anfang war der Bluff. Homocore/Queercore sei „eine Farce, die real wurde“, klärt die Dokumentation  „Queercore: How to Punk a Revolution“ des Regisseurs Yony Leyser gleich zu Beginn auf. Bruce LaBruce und G.B. Jones aus Toronto täuschten anfangs mit Zines und selbstgedrehten Filmen die Existenz einer Subkultur vor, die es noch gar nicht gab. Parallel ...

Dahingestellt. Über eine Intervention im Märkischen Museum

„Man kann es ja nicht allen Recht machen!“ Mit diesen Worten kommentierte ein führender Mitarbeiter der Stadtmuseum Berlin GmbH die kritische Bemerkung einer Besucherin des Märkischen Museums. Ein Team von jungen Volontär*innen hat dort ein Konzept entwickelt, dass die Dauerausstellung BerlinZEIT erweitern soll. Jedes Quartal des Jahres 2019 ist dabei einem Themenschwerpunkt gewidmet, der gemeinsam ...

Tunnelblick: Zur Rezeption von Lotte Laserstein

Am Anfang aller kunsthistorischen Forschung steht die sinnliche Erfahrung seines Gegenstandes. Trotz der Objektivierungsverfahren der Wissenschaft spielen die eigenen sozialen Prägungen der Kunsthistoriker*innen bei der Interpretation von Kunstwerken eine wichtige Rolle. So wurde die Kunst vieler Frauen lange nicht hinreichend ernst genommen, selten ausgestellt, weniger erforscht und billiger verkauft als die Werke ihrer männlichen Kollegen. ...

Topografie der Liebe: „Unter den Udala Bäumen“ von Chinelo Okparanta

Auf einer Landkarte verschmelzen Wissen und Vorstellungen zu einem Bild. Wie sehr sich unsere Überzeugungen darin spiegeln, zeigen schon herkömmliche Weltkarten auf: Das kleine Europa wird zum Nabel der Welt. Die Stimmen der LGBTTIQ*-Community aus dem „globalen Süden“, ihre Erzählungen, ihre Vorstellungen von Liebe und Freiheit finden in Europa nach wie vor zu wenig Gehör. ...

der zaunfink

queere alltagsanthropologie

The Dead Ladies Show

Celebrating ladies who were in some way fabulous during their lifetimes

TRUST THE GIRLS

Der Blog für feministische Kultur! Garçonne Feuilleton ist provokativ, selbstbewusst, meinungsstark. Und ganz sicher nicht heteronormativ.